Projekte & Arbeiten
Studium? Internationale Betriebswirtschaftslehre
Logo?
Wo? Hochschule Aalen
Abschluss? Doppeldiplom (doble titulación)
- Dipl. Betriebswirt (FH)
- Licenciado en Administración
Schwerpunkte? Internationales Controlling und Marketing, Unternehmensberatung, Lateinamerika und Spanien
Wie lange? Acht Semester ... schneller als die Regelstudienzeit :-)))
Fremdsprachen? Englisch, Spanisch & Portugiesisch
1. Praxissemester? South American Tours - Ecuador
2. Praxissemester? Robert Bosch España - Spanien
Auslandsstudium? Universität Belgrano - Argentinien
Diplomarbeit? Motive bei Unternehmensgründungen in Argentinien:
Opportunity- oder Necessity-Gründungen?

Mein Semester ...
(SS 2002)

Mein Studium im Überblick

Etappen meines Studiums

Weitere Informationen rund um mein Studium gibt's auf diesen Links

An dieser Stelle möchte ich mich auch recht herzlich bei der Landesstiftung Baden-Württemberg bedanken, die mich während den beiden Semestern in Argentinien finanziell unterstützt hat.

Studieren lehrt uns Regeln, das Leben die Ausnahmen
(Peter Niemann)
Vor dem Studium

Die Geburtsstunde meiner Südamerika-Leidenschaft !!!
Bevor ich mit meinem Studium beginne, gehe ich nach Ecuador um Spanisch zu lernen. Um meine "Überlebenskenntnisse" möglichst schnell auszubauen, schreibe ich mich in einen Sprachkurs an der Pontificia Universidad Católica del Ecuador (PUCE) ein. In kurzer Zeit verbuche ich die ersten sprachlichen Erfolge und das "castellano" entwickelt sich zu meiner Lieblings-Fremdsprache und Südamerika zu meiner zweiten Heimat.

Mein Studium verlief eigentlich genauso, wie ich es mir vorgestellt hatte:

G r u n d s t u d i u m

5. Semester
(SS 2004)

Nun bin ich also (endlich) im Hauptstudium angekommen und habe das Vordiplom in der Tasche. Das Studium wird schwierig! Ich werde Team Leader im eBusiness Consulting Project und habe den Auftrag Studenten zu motivieren!!! Controlling und die mündliche Spanisch-Prüfung sind die häufigsten Exmatrikulations-gründe im Studiengang. Beide machen mir Sorgen. Ich lerne oft nachts. Ach ja, und ich tanze immer noch an der FH. Übrigens, das ist auch mein letztes Semester in Aalen, good bye FH!

Kurse?
Public Relations, Englisch 4 (eBusiness Consulting Project), Internat. Steuern, Spanisch 4, Intern. Accounting, Intern. Recht, Business Software, Präsentation und Tutorien, Controlling, Qualitätsmanagement

Mein Zimmer?

Semesterferien

Nach dem harten letzten Semester (s.o.) soll in diesen Semester-ferien wieder der schöne Aspekt des Studentenlebens betont werden. Ich besuche meine beste chinesische Freundin in Peking und reise anschließend nach Hong Kong. Danach geht's weiter zu Juli und Tracy nach Taiwan. Ich sage nur: "Gelungene Ferien".

6. Semester
(WS 2004/05)

Praxissemester !!!
Mein zweites Auslandspraktikum absolviere ich dieses Mal in der Logistikabteilung bei
Robert Bosch in Spanien. Infos über dieses Praktikum findet ihr wieder in meinem Praxissemesterbericht. Notgedrungen muss ich auch das Studentenvisa für Argentinien bei der Argentinischen Botschaft in Madrid beantragen ... nicht wirklich empfehlenswert !?!?!


Wo?
Robert Bosch
Gasoline Systems S.A.
Raso de la Estrella s/n
28300 Aranjuez (Madrid)
Spanien

Semesterferien Ich komme zurück aus Spanien, mache vier Tage Zwischenstopp in Deutschland und gehe dann weiter nach Argentinien.

H a u p t s t u d i u m

Ich wohne mit Delia und Marcel in einer 3er-WG in
AA-Hoffherrnweiler
1. Semester
(SS 2002)

Nach der Rückkehr aus Ecuador beginne ich im März 2002 mit meinem Studium der Internationalen Betriebswirtschaftslehre (kurz: IBWL) an der Hochschule Aalen. Aller Anfang ist schwer...

Kurse?
Wirtschaftsmathematik, Grundl. des Management, Spanisch 1, Englisch 1, Buchführung, Einf. priv./öff. Recht, VWL, Grundl. der Informatik, Chinesisch-Sprachkurs :-)

Mein Zimmer?

Semesterferien In meinen ersten Semesterferien gehe ich wieder für zwei Monate nach Ecuador, um noch mehr Spanisch zu lernen. Dieses Mal nehme ich Einzelunterrichtsstunden (1:1) an der Galápagos Spanish School ... anstrengend, aber gut!
2. Semester
(WS 2002/03)

Das zweite Semester ist eigentlich noch angenehm, nur der strenge Winter in Aalen macht mir zu schaffen. In diesem Semester nutze ich auch das Sportangebot an der FH; ich spiele Badminton und gehe jede Woche zum Standard-Tanzen.

Kurse?
Internat. Projektmanagement, Englisch 2, Statistik, Marketing, Datenmanagement, Wirtschaftsrecht, Spanisch 2, Bilanzen

Mein Zimmer?

Semesterferien Um dem Alltagstrott zu entfliehen, zieht es mich wieder unter die warme Äquator-Sonne ...
3. Semester
(SS 2003)
Praxissemester !!!
Mein erstes Auslandspraktikum absolviere ich bei der Reise-Incoming-Agentur South American Tours in Ecuador. Für alle Interessierten, die mehr über dieses Praktika erfahren wollen (Tätigkeiten, Kontaktpersonen, Bezahlung, etc.), empfehle ich einen kurzen Blick in meinen Praxissemesterbericht zu werfen oder mich einfach per Email zu kontaktieren - ich werde euch dann gerne Auskunft geben.

Wo?
South American Tours S.A.
C. Manuel Sotomayor E17-35
y Antonio Flores Jijón
Quito - Ecuador
Semesterferien Karla und ich machen eine zweimonatige Peru-Reise.
4. Semester
(WS 2003/04)
Das zweite Jahr, wieder zurück in Deutschland und wieder im Wintersemester... Bisher lief noch alles ganz gut, aber jetzt wird es wirklich schwierig. Logistik und Kostenrechnung rauben mir die Zeit. Zudem habe ich dieses Semester die erste Vorlesung bei Prof. Smolens aus Übersee. Ich trete unserer Fachschaft bei und bewerbe mich für das Auslandsstudium in Argentinien.

Kurse?
Finanzierung, Englisch 3, Online-Medien, Spanisch 3, Internat. Logistik, Kostenrechnung, Personalmanagement, Arbeitsrecht, Interkulturelle Kommunikation, BWL-Steuerlehre

Mein Zimmer?
Semesterferien In diesen Semesterferien entstehen die ersten Konzepte meiner Homepage. Zudem bewerbe ich mich für ein Baden-Württemberg Stipendium bei der Landesstiftung-BW sowie für einen Praktikumsplatz im Ausland.
Ich wohne immer noch mit Delia und Marcel in der WG. Hier mein großes Bett :-)
Die alte WG wurde zwangs-aufgelöst. Jetzt wohne ich mit Patrick in einer 2er-WG

A u s l a n d s s t u d i u m

7. Semester
(SS 2005)

Ich setze mein Studium an der Universidad de Belgrano in BsAs / Argentinien fort. Mein Studiengang nennt sich "Administración de Empresas". Alles ist neu und anders, ich komme mir wieder wie ein Erstsemestler vor :-) Viele Vorlesungen sind sehr theoretisch, halt typisch Uni. Es muss viel gelesen werden. Mehr Infos gibt's in meinen Erfahrungsberichten.

Kurse?
Sistemas de Información (Jahreskurs), Investigación de Mercados Internacionales (Jahreskurs), Habilitación Profesional II (Jahres-kurs), Administración de Recursos Humanos, Finanzas Internacionales, Análisis Político-Social Mundial

Mein Appartement?

Semesterferien Die Winterferien (Südwinter) in Argentinien sind sehr kurz. Ich nutze jedoch die freie Zeit, um in den Norden Argentiniens und nach Bolivien zu reisen !!!!
8. Semester
(WS 2005/06)
Das zweite Semester in Argentinien läuft im Vergleich zum ersten Halbjahr viel routinierter ab. Inzwischen habe ich mich mit dem argentinischen Uni-System angefreundet und mich ans viele Lesen auf Spanisch gewöhnt. Das zweite Semester ist definitiv mit mehr Arbeit verbunden, da man zusätzlich zu den gewählten Kursen im laufenden Semester alle Jahreskurse abschließt und somit mehr Abschlussprüfungen als im ersten Semester hat. Ich plane meine Diplomarbeit und bin auf der Suche nach einem Tutor. Mehr Infos gibt's wieder in meinen Erfahrungsberichten.

Kurse?
Sistemas de Información (Jahreskurs), Investigación de Mercados Internacionales (Jahreskurs), Habilitación Profesional II (Jahres-kurs), Dirección, Portugues I, Negociación Internacional, Trabajo Final de Carrera


Jetzt ist es gelaufen ...
am 04.11.2005 habe ich
meine "Goldene Vorlesung"
Semesterferien

Ich schreibe meine Diplomarbeit in Argentinien !!! Das Thema lautet "Motivos para la Creación de Empresas en Argentina: żEmprendimientos por oportunidad o por necesidad?" Meine Aufgabe ist in erster Linie die Motive für Unternehmensgrün-dungen in Argentinien zu untersuchen und diese im internationalen Vergleich zu bewerten. Die Sprache ist trotz Befürchtungen meinerseits kein Problem und auch in das Fachspanisch liest man sich schnell ein. Am 20.04.2006 habe ich meinen Diplomvortrag ...

Wieder umgezogen! Patrick und ich wohnen jetzt in einer Dachwohnung in AA-Röthardt
Die ersten Wochen wohne ich in einem Hostal. Später beziehe ich mein 1-Zimmer-Appartement in Palermo :-)
Edificio Onix:
Mein Arbeitsplatz
Universidad de Belgrano:
Meine Uni in Buenos Aires

Mein Stipendium

IBW-Fachschaft

Notenumrechnung